Meine Favoriten:


* Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.




FischerHaus in der FertighausWelt Günzburg

In Günzburg entsteht der europaweit modernste Musterhauspark der Hausbaubranche. Das neue Musterhaus "CubeX" von FischerHaus wird ab Dienstag, den 17.05.2016 montiert.

In Günzburg entsteht der europaweit modernste Musterhauspark der Hausbaubranche. Die vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) organisierte "FertighausWelt" wird am 8. Oktober eröffnet.

"Mit der FertighausWelt Günzburg entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Legoland eine neue Attraktion für alle, die über den Bau eines Hauses nachdenken", kündigt BDF-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas an. Die Ausstellung folgt dem Gedanken der Nachhaltigkeit und ist wie eine idyllische Vorstadtsiedlung inszeniert. Sogar ein Wasserlauf wird durch die großzügig mit Naturmaterialien gestaltete Gartenanlage fließen. "Damit lassen wir den Traum vom Eigenheim vor den Augen der Bauinteressierten zur Realität werden. Die FertighausWelt wird zum Erlebnispark für nachhaltiges Bauen", sagt Klaas.

Auf dem rund 25.000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände an der Günzburger Legoland-Allee werden ab Oktober zunächst 17 Einfamilienhäuser zu besichtigen sein, drei weitere Häuser kommen später hinzu. Allen Häusern gemeinsam sind das umweltfreundliche Baumaterial Holz und die intelligente Vorfertigung. In der FertighausWelt lässt der BDF ausschließlich Haushersteller zu, die nachweislich höchste Anforderungen an nachhaltiges und energieeffizientes Bauen erfüllen. "Damit geben wir den Bauherren unserer Aussteller die größtmögliche Sicherheit, mit gutem Gewissen in die Zukunft zu investieren", so Klaas.

In einem hochmodern ausgestatteten Empfangsgebäude, das auch als Konferenzzentrum genutzt werden soll, begrüßen und informieren Mitarbeiter des Bundesverbandes die Besucher. Dazu ist jedes Musterhaus mit einem Beraterteam des jeweiligen Hausherstellers besetzt.

Folgende Hersteller werden mit Musterhäusern in der FertighausWelt Günzburg vertreten sein: Allkauf Haus (Simmern), Bien-Zenker (Schlüchtern), Büdenbender Hausbau (Netphen), Danhaus (Flensburg), ELK Fertighaus (Schrems/AT), FingerHaus (Frankenberg), FischerHaus (Bodenwöhr), Hanse Haus (Oberleichtersbach), Kampa (Aalen/Waldhausen), Meisterstück-Haus (Hameln), Okal (Simmern), Rensch-Haus (Kalbach), Schwabenhaus (Heringen), SchwörerHaus , (Hohenstein), Streif Haus (Weinsheim), Talbau-Haus (Weissach), WeberHaus (Rheinau-Linx). Später kommen hinzu: Bau-Fritz (Erkheim), Fingerhut Haus (Neunkhausen), und Haas Fertigbau (Falkenberg). Das Empfangsgebäude wird von der Fa. Meisterstück Baukmeier aus Hameln gebaut.

In Günzburg entsteht nach ähnlichen Ausstellungen in Hannover, Nürnberg, Köln und Wuppertal bereits die fünfte FertighausWelt unter der Regie des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau. Jede dieser Ausstellungen folgt einem übergreifenden Konzept und demonstriert den jeweils aktuellsten Stand der Bautechnik. Auf diese Weise soll auch der Standort Günzburg dazu beitragen, dass der Marktanteil der Fertigbauweise weiter steigt. Bundesweit liegt dieser Anteil bei 17 Prozent, in Süddeutschland jedoch schon wesentlich höher: Baden-Württemberg ist mit 29 Prozent das Bundesland mit der höchsten Fertigbauquote, Bayern mit 19 Prozent ebenfalls über dem Durchschnitt.

"Die FertighausWelt ist weit mehr als eine reine Verkaufsausstellung, sondern leistet zugleich wertvolle Überzeugungsarbeit für die Holzfertigbauweise. Mit der Vielfalt ihrer Architektur und Technologie setzen die Haushersteller ein beeindruckendes Zeichen, dass Fertighäuser heute für individuelles und zukunftssicheres Bauen stehen", erklärt Dirk-Uwe Klaas. Insgesamt investieren die beteiligten Firmen rund 17 Millionen Euro in ihren neuen, auf mindestens 10 Jahre angelegten Ausstellungsstandort. Der Verband rechnet mit rund 50.000 Besuchern pro Jahr.

Verkaufsteam Allgäu

Musterhaus CubeX

Musterhaus in Günzburg

Energie-Plus-Haus